15 49.0138 8.38624 1 0 4000 1 https://monsterworks.de 300 true 0

Windows Server Evaluierungsversion in Vollversion umwandeln

0 Comments

Wer nutzt nicht einmal zum Test eine Microsoft Server Testversion. Microsoft bietet diese kostenfrei und offiziell an, es ist auch wichtig, da man in der IT sehr oft versucht ist, neue Software zu testen. Diese wird selten in bestehenden Umgebungen eingesetzt, da die Gefahr einen funktionieren Server im Produktiveinsatz zu stören oder ggf. komplett zu zerschießen. Dank Virtualisierung sind Testsystem schnell aufgebaut.

Installiert man nun eine Server Testlizenz, läuft diese 180 Tage. Genug Zeit zum Testen, wer mehr Zeit benötigt, kann diese bis zu 6x verlängern. So kommt man maximal auf 3 Jahre Testlaufzeit. Beachtet aber, eine Testlizenz darf nicht produktiv eingesetzt werden.

Endet die Testlaufzeit, sollte spätestens dann eine Lizenz gekauft und aktiviert werden. Jedoch kann man den Schlüssel nicht einfach unter Windows eingeben, denn die installierte Version von Windows ist eine Evulationsversion.

Folgende Serverversionen stehen zur Verfügung:

TestversionMögliche neue Version
Windows Server 2008 R2 ServerStandardServerEnterprise
ServerDataCenter
Windows Server 2008 R2 ServerEnterpriseServerDataCenter
Windows Server 2012 R2 StandardEvulationServerStandard
ServerDatacenter
Windows Server 2012 R2 DatacenterEvulationServerDatacenter
Windows Server 2016 ServerSolutionServerSolution
ServerStandard
Windows Server 2016 ServerStandardEvalServerStandard
ServerDatacenter
Windows Server 2016 ServerDatacenterEvalServerDatacenter
Windows Server 2019 ServerStandardEval ServerStandard
ServerDatacenter
Windows Server 2019 ServerDatacenterEval ServerDatacenter

Es fehlen durchaus verschiedene Kombi, es gibt unter anderem die EssentialsEditions, die natürlich auch als Evulation zur Verfügung stehen. Auch eine Windows 10 Home in eine Windows 10 Pro zu verwandeln, geht ähnlich von Statten. Diese könnte man zwar teuer in Microsoft Store kaufen, aber hat man einen Key (auch alte Windows 7 Pro Keys funktionieren noch) muss man wieder auf die CMD-Variante zurückgreifen.

Um zu prüfen, welche Version man hat, gibt man in der Eingabeaufforderung (cmd.exe) folgenden Code ein. Falls dies nicht funktioniert, startet die Anwendung mit Admin-Rechten.

DISM /online /Get-CurrentEdition

Mit dem nachfolgenden Befehl kann man einsehen, in welche Versionen man wechseln darf:

DISM /online /Get-TargetEditions

Um final die Version zu ändern, wird folgender Code eingegeben. Dieser enthält die Info, welche Version gewählt werden soll und der Produktkey wird übermittelt. Schließt das Fenster dann noch nicht. Es wird am Ende vom Prozess ein PC-Neustart angefragt, der mit Y/N beantwortet werden sollte. Nach dem Neustart ist das Betriebssystem gewechselt. Vergesst dann nicht, diese online zu aktivieren.

DISM /online /Set-Edition:#Edition# /ProductKey:##### /AcceptEula

Bei weiteren Fragen meldet euch einfach in den Kommentaren. Viele Grüße.

Previous Post
Podcast Folge 3 online
Next Post
Podcast Folge 4 online

0 Comments

Leave a Reply

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.