Mit dem Slack-Konkurrenten Teams ist Microsoft derzeit sehr erfolgreich. Das Kommunikationstool gewinnt immer mehr Nutzer, aktuell verbucht Microsoft 13 Millionen Nutzer pro Tag. Dabei kommt der Erfolg nicht von ungefähr. Größere Unternehmen setzen in der Server- und Officeumgebung schon immer auf Microsoft und hatten zuletzt das in Office integrierte Skype for Business im Einsatz, was nun offiziell zu Microsoft Teams wird. Damit hat man mit einem Schlag die ganzen Unternehmen dabei.

Zu Microsoft gehört seit etwas Längerem auch Yammer, ein soziales internes Netzwerk. Was dort öffentlich kommuniziert wird, erfolgt in Teams in ihren jeweiligen Gruppen themenbasiert. Daher werden auch die Nutzer damit schnell klar kommen.

Wer Teams benutzen möchte, kann es direkt mit Office365 (for Business) verwenden. Es sollen aber noch weitere Möglichkeiten folgen, dass Office-Fremde dieses Tool mitnutzen können.

Quelle und weiterführende Informationen bei Caschy’s Blog.