Liebe Leser,

2 Monate sind es noch, bis zum neuen Lebensabschnitt. Momentan bin ich krank, länger und nerviger als anfangs gedacht, aber das bringt mich auch zum Überlegen, was ab April alles möglich sein kann / oder auch nicht.

Ich bin sehr gespannt auf die Zeit und freue mich, wenn es endlich los gehen kann. Aktuell werden die letzten Projekte abgeschlossen und übergeben. Im Februar steht privat der Umzug an, auch das ist eine große Veränderung, da ich fortan wieder allein leben werde. Auch hier – ist zur Vergangenheit nicht negativ gemeint – freue ich mich darauf, da ich in meiner eigenen Umgebung einfach ich sein kann, was zum aktuellen Zeitpunkt nicht immer gegeben ist.

Meine aktuellen ToDos in diesem Monat sind daher

  • Umziehen (! Top Punkt d. Monats !)
  • Aktuellen Berufsstand weiterführen, soweit möglich
  • Einige Themen auch hier wieder niederschreiben
  • Packen packen packen (okay, gehört zu Umziehen)
  • Gesund werden (! Primärer Punkt jetzt gerade !)

Zurückblickend war der Januar alltäglich einzustufen. Es wurden alle Arbeiten im Beruf erledigt; Die Baustelle Wohnung wurde soweit möglich unterstützt; zudem wurde ein Tapezierer bestellt, der sich um die Tapete kümmert (War am Ende einfach zu viel). Seine Arbeit war extrem super, so schnell wie er unterwegs war, hätte ich kaum eine Chance für gehabt. Ansonsten wurde sehr viel zum Jahresstart abgebucht, plus noch das Finanzamt, die dieses Mal wieder Geld sehen wollten (Stichwort: Umsatzsteuervoranmeldung), entsprechend sparsam und planend ging es im Januar vorwärts.

In meiner Countdown-Reihe (gibt ja nur noch 2 weitere Beiträge) werde ich kommenden Monat eine Zusammenfassung bringen, was der Februar brachte und wie dann der März geplant sein wird.

Das soll es erst einmal gewesen sein, ich melde mich wieder.

LG ~ Ronny